Über mich

 
 
entdeckungsfreudig durch die Welt
 
Ich suche eine Person, mit der ich in allerlei Themenwelten eintauchen kann.

Jemanden zum Reden. Gerne über Weltoffenes, Nachrichten, Politik, Forschung, Nerdiges (zB PCs/ Internetspaß/ Technikspielerlei/ umfangreiche reinsteigernde Interessenfreude), wie die Psyche so tickt und über diskussionsreiches, analytisches, spaßiges Puzzlen zu allerlei Themen, aber auch zum Rumblödeln. Interesse?

| Wer mich unterstützen möchte |



 
 

           • weltneugierige Studentin       
           • entdeckungsfreudig, weltoffen,
            begeisterungsfähig, diskussionsliebend
• Interessen:
offenes Denken, Hintergrund dieser Welt, herumtüfteln & für allerlei begeistern, Fotografie, auch Nerdzeug, Psyche, Seelenleben, Internetwelt, Forschung, politisches Kabarett, Medizin, Grafik/Webdesign, Hypnose, Politik & Wirtschaft, Weltoffenheit, Sprachen, Robert Betz, Byron Katie, Zeichnen, Instrumente, Kulturen und ihre Geschichte, lustiger Stumpfsinn & Trash, Filme, Videodreh, Stevia, Badminton, Schach, Basketball, Konsolen & Games, Musik: Klassik, Rock, Metal, Jazz, Vögelchen (besonders Ringeltauben :D)

• Alias: Lumana Weltneugier/Weltenspur, Lumasy. 

 

Da ich davon nie genug kriege:

• Ich suche…

Ich suche Menschen für Spaß am Weltentdecken und interessante Gespräche. Egal ob Interessenverbündeter oder Tiefgreifendes.

Ein bisschen in allerlei Welten eintauchen, darin puzzlen und Freude daran haben. 
Nerdzeug? Seelenleben ergründen? Politisches Kabarett? Elektronik- oder Forschungszeug? Verschiedene Kulturen, ihre Geschichte und Sprache? 

Entspannt rumphilosophieren, ein Vortrag über allerlei, interessante Veranstaltungen, gegenseitiges Verschaukeln, sich lachend/gröhlend anbitchen, ein bisschen Nerd-Kram, verpeilt sein & rumblödeln, Nachrichten/Zeitgeschehen oder spannende Dokus und Artikel empfehlen.

Ich bin entdeckungsfreudig, neugierig und tauche gerne in allerlei Welten ein. Wer Lust drauf hat, mir was Feines zu erzählen und gemeinsam in allerlei einzutauchen: Melden! (: Ich bin friedlich, freudig und dauernd in für manche ungängigen Welten gedanklich rumschwirrend. Und ich nehme Menschen seelisch gerne in den Arm. 
 

~~~~~~~~~~~~

„Mir geht’s seelisch wirr – reden? Böse Websites austauschen? 
Ernste Diskussion? Fandest du auch, dass Goethes Werther eine Heulsuse war? 
Lass uns die Meinung meines Kollegen auf 20 Weisen auseinandernehmen – notfalls den Vormittag dafür rumgooglen. 
Wirtschaftsbezogenheit? Bachs Cello Suite läuft! Tim Burtons verstörende Filme?

Kannst du NLP oder Hypnose? Warum funktioniert dieses Script wieder nicht?
Der Weg zur eigenen Mitte… Die SSDs werden nach der Thailand-Flut aber nicht so krankhaft teuer wie die HDDs, oder? Wellensittichvideos! Wie fandest du die Schlacht zwischen Karthagos Hannibal & Roms Scipio; und wie die um Mittelerde?

Die letzte Bundestagsabstimmung ist wohl ein Scherz… aber wahrscheinlich besser als Basisdemokratie, haha :’D Wie diese Arterie hier heißt und welche Zellen in der Leber entgiften… Ich hab schon wieder alles vergessen.
Warum es Schmerz nur im Kopf gibt und diese Welt absolut neutral ist…“

~~~~~~~~~~~~

• Ich liebe Kopfwelten und die Möglichkeit, in allerlei Sichten zu denken und zu fühlen. Außerdem sehe ich kein „Böse“.

Wer Lust hat -> direkt anschreiben. (: Ich beiße nicht und bin nicht so anstrengend wie man vielleicht denkt, sondern eigentlich sehr umgänglich.

 

    
 

• Politisch: realitätsnah ausgewogen statt richtungsbezogen
• Religion: Agnostiker
 

• Sendungen:

Neues aus der Anstalt, Harald Lesch, Volker Pispers, Georg Schramm, Mitternachtsspitzen, Dokumentationen, Discovery Channel, History Channel, Harald Schmidt, South Park, Simpsons, Vision of Escaflowne, Dr. House, heute show, Animes
 
• Filme:
Cloud Atlas, Matrix, Last Samurai, Herr der Ringe, Frozen, 300, Road to Perdition, Ladykillers, The Terminal, Catch Me if You Can, Sieben Leben, The Village, Les Choristes
 
• Spiele:
Zelda: Majora’s Mask & Ocarina of Time, Fable, The Elder Scrolls (Skyrim), Two Worlds, Gothic, Assassin’s Creed (so lala) + bald The Witcher 😀 …

• Musik:

Soundtracks, Rock, Metal, Metalcore, Darkwave, Jazz, Epochal (durch Epochen querbeet – Mittelalter, Renaissance, Romantik, Neoklassik), Instrumentalmusik, Chillout, Folk, New Age, teils Charts, Alternative, Indie…

Bsp: Ludovico Einaudi, System of a Down, Vitamin String Quartet, Soulfly, Disarmonia Mundi, Berliner Philharmoniker, Subway to Sally, Apocalyptica, Tarja, Evanescence, Emilie Autumn, Howard Shore, John Williams, Hans Zimmer, Björk, Heaven Shall Burn, Slipknot, The Ocean, Lacuna Coil, The Kooks, Leandra, Lacrimosa, Steve Jablonsky, Herbert Grönemeyer, Massive Attack, Enigma, Portishead, Enya, Helge Schneider, Bodo Wartke, Konstantin Wecker, Celldweller, Katherine Jenkins, Georges Bizet, Chopin, Schumann, Disturbed, Rammstein, Letzte Instanz…

 
 • Bücher:
Wolkenatlas (David Mitchell), Das Parfum (Patrick Süßkind), Father Figure (Kichiku Neko, TogaQ), Die Verwandlung (Franz Kafka), Der Sandmann (E.T.A. Hoffmann), Woyzeck (Georg Büchner), Per Anhalter durch die Galaxis (Douglas Adams), No. 6 (Atsuko Asano), Robert Betz-Vorträge/Bücher, Alles was ein Mann wissen muss (Oliver Kuhn), Godzina Pąsowej Róży (Maria Krüger), Krimiromane, viele Sachbücher, allerlei Zeitschriften (Spiegel, Zeit, Stern, Süddeutsche, Spektrum Wissenschaft, Wissen & Staunen, Gehirn & Geist | online: Scinexx, DRadioWissen, Heise Telepolis, SciLogs, …) uvm. + Mangas
 
 

 
 

~~~ Lieblingszitate ~~~

 

 

 

Anmerkung: Ich habe nun karpador und Tyler Durden als Co-Administratoren im Blog eingesetzt, damit sie ab und zu auch ein wenig verwalten können, falls ich mal nicht da bin.

  • koffeinsüchtig
  • FLASH

    Hallo Frau Studentin.

    In welchem Bereich studierst du?

  • Kritik

    *gutgemeinte (zur nachdenkender) kritik*
    Die Unseriosität dieser Seite führt mich zur Distanzierung. In welcher Zeitspanne ist Ungewiss. Was nicht auszuschliessen ist, das der Besucher eine neue Unterhaltung sucht.

    Es beinhaltet mehr Meinungsmache einer unerfahrenen, dazu dessen fehlenden Lösungsvorschläge zur schlechter Qualität führt.
    Ob dies in gewollter oder ungewollter Form ist, ist der Mittelpunkt einer dieser Meinung nicht meines Weltbild gehörig.

    Willkommen im Web 2.0. Hier kann jede/r Unwissende das Gedankengut der Welt mitteilen. (Der Welt bspw nur in etwa 1/7 der Weltbevölkerung ein Internetanschluss hat). Auch wenn sie noch so stumpfsinnig sein kann. Da Viele zwischen Sinn und Stumpfsinn nicht unterscheiden können. Was zu einer wahren Problematik führt. Man beobachte nur alleine die Politik. Da sollte man mit dem Finger auch nicht auf die Lobby zeigen. Wer korrumpierbar ist, hat seinen schlechten Ruf auch nicht anders verdient. Wer grosse Verantwortung tragen will, sollte dies auch gerechtfertigt zu Ende bringen. Oder man lässt es sein.
    Das hinterfragen war schon immer eine Problematik der Gesellschaft. Mit der ansteigenden Informationsflut wird es um einiges schwieriger das richtige herauszunehmen.
    Der Materialismus und der Narzissmus nimmt immer mehr an Werten zu. (Siehe Statussymbole). Das Oberflächliche wird immer mehr zur Normalität. Alles muss schnell und einfach verlaufen. Amsonsten wäre es ja anstrengend. Diese Krankheiten gab’s zwar schon immer, nur wird diese Seuche mehr zum Überfluss. Sehr wahrscheinlich noch Dank den Medien.
    Sich zu hinterfragen bedeutet auch, die ewige Causa der Massen deren meistens der Verallgemeinerung dient zu Brechen. Indem der Humane der ein Handicap hat leider gerne vergessen wird. Alles was der grösseren Norm dient gehört zur Normalität. Auch wenn es nicht immer so ist. Leider wurde dieser Gedankengut bei vielen immernoch nicht gebrochen. (Wie auch zB reine Rasse oder Arbeit macht Frei). Der Verallgemeinerung fallen viele Menschen in die Irre. Wer hat dies schon nicht gemacht? Nur sollte man aus den Fehlern lernen. Viele Schriftsteller, vorallem Philosophen schrieben die Lösungen schon längst nieder und trotzallem lernt es die grosse Masse nicht.
    Es ist richtig das positive zu Sehen. Nur schauen viele „nur“ das positive an, indem sie das negative nicht Sehen wollen oder können. Sobald das ganze Bild nicht betrachtet werden kann, wird es auch keine Lösung geben. So irrt man lieber gerne wieder in alten Fehlern rum. Eine neue Technik bedeutet nicht auch gleich ein besseres Leben, sobald die negative Seite nicht beschlichtet werden kann.
    Was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen. Der Mensch erschafft sich selbst mal gerne neue Probleme.

    Wie schon beobachtet, intepretieren einige auch gerne die Formen so wie sie es gerne wollen. Da sie so in ihrer Ignoranz nicht weiterkommen.
    Gerne macht man es sich zu einfach, indem es vielleicht doch einen dazu führt den Gedankengut dessen Recherche mehr Zeit zu nehmen, indem man es auch noch von verschiedenen Quellen nimmt und sich hinterfragt. Verschiedene Quellen bedeutet auch nicht gleich, dass dies nicht dem selbem Chef gehört.
    Wenn man der 1/7 Welt etwas beibringen will sollte auch nicht das Krankenkassensystem der Schweiz hochloben, indem es jedes Jahr teurer wird. Der Wahn führt dazu bei das der Lemming der sich nichts hinterfragt dies als informativ betrachtet. Sobald die Thematik nicht vollkommend rechechiert wurde, sollte man den Gedankengut zu predigen vorerst sein lassen.
    Zu der Thematik ob es den Sinngemäss oder eher Stumpfsinn ist, führt zur Betrachtung das es Leute gibt die der Kritik gerne mit Hasspredigt nicht unterscheiden können.
    Es ist furchteregend das der Skeptiker vielmals nicht gerne gehört wird, da die Erde ja eine Scheibe ist. Da hat sich heute nicht vieles geändert. Bei vielen Leuten bleibt der Kopf einfach flach.

    Wie dieser Text auch immer intepretiert wird ist jedem seine eigene Entscheidung. Sobald sich die Masse dem Dogma weiterhin niederbeugt und den vielen alten Doktrinen sich nicht entfesseln kann, werden wir immer im denselben Brei schwimmen.

    Der Mensch braucht Zeit und ein freies Areal zum nachdenken. Nur machen es zur sehr grosser Wahrscheinlichkeit nicht alle zur gleichen Zeit. Sonst würde ich ja auch an einer Utopie festhalten.
    Wir leben momentan auch in einer schnell lebigen Zeit. Da wird es schwierig… Dazu der Andere Teil der Gesellschaft die Zeit haben, aber sich keine Zeit nehmen will… Die gibt es ja auch noch.

    Vollkommender Egoismus, Gier bspw Materialismus, Verallgemeinerung und vollkommende Gleichgültigkeit ist und bleibt die grösste Problematik die viele sich nicht gegenstellen wollen. Da sie sonst etwas zu verlieren hätten. Ein gutes Beispiel ist das bedinungslose Grundeinkommen. Aber viele Menschen haben Angst vor Veränderungen. Wer gibt ja auch schon gerne seine Sklaven frei? Sobald das Dogma den gerütteten Teil der Gesellschaft mit Angst erzogen wird, kann es nicht von Anfang an selbst Denken. Was dazu führt, dass das Voranstreben dem sozialen Fortschritt so erschwert.

    Solcher Problematiken zur Masse vorzuführen wäre ein kleiner Anfang, indem man versucht die Wurzel auszureissen und nicht das oberflächliche Unkraut der Oberfläche zu entfernen. „Wäre“… wenn die ganze Masse mitspielt.

    Trotzallem wünsche ich dir viel Erfolg, indem es vielleicht in späterer Zeit zu Qualitätssteigerung führen kann. An Prognosen bspw Wahrsager konnte ich mich noch nie festhalten.
    Viel Glück.

    Für Rechtschreibefehler übernehme ich keine Haftung.

    • Status

      Die Leute die das System ändern könnten, wollen es nicht. Der Status sollte immer höher sein.
      Die Leute die das System ändern wollen, können es nicht. Der Status ist ungerecht verteilt.
      Die Leute die was anderes behaupten, verstehen das System dahinter nicht. ^^

    • Weltenspur

      Dieser Blog ist kein Wikipedia und ich habe nicht die Pflicht, allumfassendes Orakel zu spielen. Ich will gar nicht absolut neutral Fakten sammeln, ich bin logischerweise subjektiv verfärbt. Für Ausgewogenheit müssten die Texte noch andere Personen passieren, die weitere Aspekte bemerken.
      Mir geht es hier aber um spontane Gedanken, um Diskussionen, um Austausch, um auch andere Blickwinkel. Wenn’s dir nur um Fachwissen geht, ist Kritik zu Themen in Wikipedia oft sehr ausgewogen geschrieben. Ich behaupte nicht richtig zu liegen, ich streue einfach nur mal Ideen rein. Dieser Blog ist nicht fürs Orakeln gedacht und ich erhebe keinen Anspruch auf Wahrheit. Es ist einfach nur ein Hobby, um in allerlei Themen reinzuschnuppern und ein bisschen Disput anzuregen sowie diskussionsfreudige Menschen kennenzulernen. Würde ich fair und absolut ausgewogen Themen behandeln wollen, wären sie oft 10 Seiten lang, kompliziert, weil man jeden Aspekt zum Verständnis extra beleuchten müsste, seltener und nicht so locker daherkommend wie jetzt. Das hier ist ein Hobby und kein riesiges Projekt.

      Zur Sozialkritik:
      Was hat denn die Masse deiner Meinung nach zu lernen? Dein Weltbild? 😉 Menschen entwickeln sich in genau die Richtungen für die sie bereit sind und das ist okay. Du kannst ein eigens angepriesenes Weltbild anderen Menschen nicht auferlegen, wenn sie es nicht möchten. Es wird sonst scheitern.
      Ich sehe die Welt als Entwicklung, als ständigen Fluss und Prozess. Kein “richtig” oder “falsch”, kein “besser” oder “schlechter”. Was einem selbst gefällt oder nicht, ist nicht der Maßstab dieser Welt. Ob man etwas gut oder schlecht findet, entspringt der eigenen Auffassung und Wertesicht und diese hat keine universelle Gültigkeit für alle. Was du z.B. als Qual mit Entfernungsbedürftigkeit siehst, kann ein anderer als positiven Lernprozess oder wichtigen Bestandteil für seine Entwicklung sehen. Veränderung kommt, wenn sie großflächig erwünscht ist. Ich würde nicht versuchen, anderen meine Weltanschauung aufzudrücken oder sie herabzuwerten, wenn sie eine andere Vorstellung haben. Wenn sich jemand dafür wirklich interessiert, wird mich derjenige schon fragen. Eine Weltanschauung als das einzig Wahre und Erstrebenswerte zu betrachten, schafft in meinen Augen einen Tunnelblick. Wer sagt denn, dass absolute Überschaubarkeit und Ausgeglichenheit ein Ziel sein muss?

      Mich treibt Neugier und Herzlichkeit an – keine Weltverbesseru… pardon, “Welt in meine Sichtweise und in mein Wertesystem reindrücken” an.
      Wenn du das machen möchtest, ist das dein Weg. Mir gefällt z.B. Humanismus, aber nur weil ich es mag, drücke ich das keinem auf. Jeder entscheidet selbst, wie er sein Leben führen möchte. Warum sollte auch etwas verachtenswert sein, nur weil es mit meiner Sicht nicht konform geht?

      Ein bisschen mehr Grips und schon fangen Personen an, andere mit ihrer Sicht zu bevormunden, weil sie es für das einzig Wahre und Erstrebenswerte halten. Das hat fast schon religiösen Eifer. Da ist jemand, der “ich habe keine Ahnung, macht wie ihr’s wollt” sagt, oft um einiges offener.
      Ich bin aber auch subjektiv verfärbt. Von daher sollte man mein Wort nicht anpreisen, wenn man unabhängig bleiben möchte.

  • IP-Man

    Moin Weltenspur.

    Hast du eigentlich durch den Kommentar meine IP-Adresse? o_O
    Wenn ja, war ich es garnicht! Ich bin unschuldig. Das war mein zweites Ich. Ich bestrafe ihn amsonsten für dich. Er hat sich schonmal entschuldigt. Immerhin. Schweinerei diese heutige Jugend!

    Gute Nacht. ^^

    • Weltenspur

      Ha, jetzt wo du’s sagst, hab ich mal drauf geachtet.
      Du bist Kritik, Status, Hutler und MassenMedizin. 😀 Alles klar. 😉 Und dann hat sich die IP sogar ein paar Tage lang gehalten. StammIP? Jetzt weiß ich zumindest, wer sich wahrscheinlich beim nächsten Mal mit verschiedenen Namen deckt, wenn eine IP mal länger hält, hihi. 😉

      Ist aber kein Ding. Steigert auch meinen Amüsiergehalt. 😉
      Dank dir hab ich eben auch bemerkt, dass ANTIFA, Anti-Infokrieg! und WeltenVerspurt immer derselbe streitsüchtige Verschwörungskriegerheini ist. Danke. 😉

      • Hallo-Gen

        Weisst du jetzt wo ich wohne? (Bitte nicht veröffentlichen).
        Willst du mich jetzt umbringen? o_O

      • Weltenspur

        Den Wohnort und den Provider, ja. Aber für ’ne konkrete Adresse mit dem Straßennamen müsste man erst beim Provider nachfragen. Und der gibt so etwas erst raus, wenn’s wirklich Probleme gibt. (;
        Aber schade, um dich heimzusuchen wohnst du mir zu weit weg. 😀

  • Wiesooooooooo

    Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht…. Verfluuuuucht. Wiesoooooooooooooooo….

  • beta-man

    „punktesystem der frauen“
    in der beziehung sollte man die frau glücklich machen. aber wie? o_0?

    leitfaden zum punktesystem;
    1) einfache pflichten […]

    • Weltenspur

      Tut mir Leid, ich hoste keine kopierten Fremdtexte. Daher habe ich den Text bis auf den Eingangssatz gekürzt.

      • zeta-mann

        Na gut. Es ist ja dein Blog. Dieser „witzige“ Text schwirrt schon im ganzen Inet herum, ist aber kein Grund das Kopierecht zu Verletzen. Oder hat es gar kein Copyright? Ist es nicht eher der Inhalt der dich gestöhrt hat?

        Frauen Punktesystem…
        http://www.voelkernet.de/pages/fraup.htm

        Beim Thema Sex bist du ja auch nicht verklemmt, aber geht’s um ein 0815 Text wird gleich der Laden geschlossen. 😉

  • BetaMan

    Wieso Frauen keine netten Kerle lieben

    Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen […]

    • Weltenspur

      Hier das Gleiche.

      • zeta-mann

        *copy-paste-edit*

        Na gut. Es ist ja dein Blog. Dieser „witzige“ Text schwirrt schon im ganzen Inet herum, ist aber kein Grund das Kopierecht zu Verletzen. Oder hat es gar kein Copyright? Ist es nicht eher der Inhalt der dich gestöhrt hat?

        Warum Frauen keine netten Männer lieben
        forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f84727_couple1-Warum-Frauen-keine-netten-Manner-lieben-girl.html

        Beim Thema Sex bist du ja auch nicht verklemmt, aber geht’s um ein 0815-Text wird gleich der Laden geschlossen. 😉

        • Graf Karpador

          Erstens ist das deutsche Urheberrecht so geregelt, dass es, sofern ein Werk eine gewisse Schaffenshöhe erreicht hat, auf den Autor des Werkes automatisch das Urheberrecht überträgt und dieses auch nicht abgegeben oder aufgegeben werden kann. Sofern nicht anders explizit näher dargelegt (wenn keine genauere Lizenzangaben im Sinne von Creative Commons oder Public Domain o.Ä. gemacht wurden), liegt das Vervielfältigungsrecht (das Copyright) automatisch beim Urheber.

          Zweitens: nur, weil ein Text sich viral verbreitet, heißt das nicht, dass er auf dieser Weise legal verbreitet wurde. Auch wenn es unwahrscheinlich klingt oder auch unwahrscheinlich ist, kann es immer mal wieder vorkommen, dass das Copyright einiges an Problemen mitbringen kann. Da der Text hier in der Kommentarbox erschien, hätte das bedeutet, dass der Text auch zu ihrer Seite gehören würde. Die Folge wäre, dass infolge deiner unbekümmerten Verbreitung eines an sich qualitativ relativ minderwertigen Textes* Weltenspur Risiken eingehen würde.

          Als Drittes und Letztes möcht‘ ich betonen, dass es dir in keiner Form zusteht, ihr persönliche Affektion zu einem bestimmten Sachverhalt vorzuwerfen, ohne auch nur annähernd ihre persönlichen/privaten Umstände oder sie in irgendeiner Form charakterlich zu kennen (was die Art und Weise, wie sie sich über den Blog etc. selbst darstellt, ausschließt). Solltest du dich persönlich mit dem Text identifizieren und ihr vorwerfen, selbst schematisch nach diesem Bild zu handeln, dann kann ich nur sagen, dass mir das sehr Leid für dich tut. Es wäre vielleicht angebrachter zu reflektieren, warum sie es ablehnt, mit dir näheren Kontakt einzugehen, und dich dabei aus der Protagonisten- bzw. Opferrolle lösen. Hinterfrage dein Verhalten und hör vor allem auf, zu versuchen, sie durch solche billigen Texte aus der Reserve zu locken, weil du denkst, dass sie das auf irgendeiner Weise ansprechen würde (so viel will ich dir verraten, das tut es nicht). Achja, und noch ein Tipp: Obsessivität wirkt auf überraschend viele Menschen stark befremdlich bzw. abturnend. Ständiges Bedränge und Zugespamme kann einen Menschen auch ziemlich belästigen.

          *Wie kann man sowas eigentlich ernst nehmen? Es ist allerhöchstens humoristisch zu betrachten. Auch nur der Versuch, sich in den Text hineinzuversetzen, offenbart, dass er endlos polarisiert, idealisiert und in Monoperspektive gestellt ist. Keine sinngemäße Reflexion der Kernzustände oder Umstände, warum Verhaltensweise X der Person Y auf Reaktion Z führt, sondern der Versuch einer Annäherung an ein realitätsverfremdendes Weltbild. Typisches „die Guten trifft’s immer schlecht“-Schwarzweiß-Klischee. Unterhaltsam, aber es wäre völlig irrational und idiotisch, sich in irgendeiner Form damit zu identifizieren, weil die Gefahr der Verfremdung enorm ist.

        • DogmaSocietas

          @Graf Karpador: Zum Thema Internetgesetz hast du ja so in etwa Recht und den Herrn Creative Commons habe ich auch mal kennengelernt. Obwohl „ich“ dann gegen das Gesetz verstossen hätte und nicht sie, da der Text von meiner Wenigkeit hervorgebracht wurde. Dies ist auch einer der Gründe wieso eine IP gespeichert wird. Meine (für euch) „unhumoristische“ Frage wurde provokant und gezielt so gestellt.

          Dummerweise geht mein Anscheinend „schlechter“ bspw auch provokanter Humor, aus welcher Perspektive man es auch immer Betrachtet nicht Annähernd um ein „aus dem Mauseloch zu Locken“ hervor. Was ich ja schon in der Kreidezeit verstanden habe. Logischerweise würde ich das Glückwünschen nicht einer Person geben, die dann zu 100prozentiger Sicherheit weg ist. Das Bedrängnis Kenne ich nur allzugut. Da ich ja mal selber Bedrängt wurde. Also mach dir mal kein Kopf. Ihr seit nähmlich beide in diesem Aspekt absolut verknorkst. Sei Dank seht ihr es Anscheinend auch so. Nur in umgekehrter Form. Unlogischerweise finde ich euch beide trotzdem paradoxerweise sympathisch, was vielleicht euer derzeitiges unnötiges Verhängnis ist.
          Das ist dass was im Internet Fehlt. Die Gestik, Mimik und dergleichen. Dies dazu gerne mal in die falsche Sichtweise Führt. Hab’s schon seit längerer Zeit begutachtet, dass es sehr Wahrscheinlich für euch nicht witzig war. Aber da ich immer wie egoistischer werde und ich eigentlich etwas besseres zu Tun habe aber das Relevante trotzdem erst später mache, war/ist mir das gesamtheitlich egal. Aus meiner Sichtweise versetzt ihr euch zu fanatisch in das Internet. Ihr nehmt dieses Instrument bierernst. Was nicht gesund sein kann. Ziemlich schwarz-weiss, oberflächlich sogleich auch menschenverfremdet. Was aufgrund der Tatsache nicht mein Problem ist. Jeder sollte selbst Wissen was er oder sie für richtig empfindet. Der Zwang ist nicht der richtige Weg und ihr beide seit denk ich mal alt genug. Dies ist jedenfalls meine Anschauungsweise. Wie es auch interessant ist, dass ich anscheinend der schwarz-weiss-Denker nur zur Aufklärung diene und nicht der Sichtweise, da ich auch ein paar persönlich kenne die ein absolut naives Denken vor sich Weisen. Der Schwerpunkt muss angegriffen werden und nicht das Gepflegte. Das Gepflegte darf kein primäres Ziel sein.

          Die gute Nachricht ist, das ich in letzter Zeit ein Wenig im Stress bin und nicht wirklich viel Zeit zum rumtrollen habe. Manchmal kommt halt alles auf einmal. Vielleicht habt ihr Glück und die Stresserei beschehrt mir einen Herzinfarkt. Wäre gut möglich. ;D Die Zweite gute Nachricht ist, das auch ein Troll irgendwann das Weite sucht. Die Frage ist nur wann?! Also macht euch keine Birne. ^^ Wenn es wirklich so schlimm ist, dann kann ich es auch lassen. Obwohl die Frage schon einmal von mir gestellt wurde.

          Das Dogma schützt auch vielmals unschuldige Leute. ;D

  • Maulwurf

    …oh! Hab dein Update erst jetzt gesehen.
    Ich hätte ja gerne mit dir geschrieben, aber da du auf YouTube aus irgendwelchen Gründen nicht mehr zurück schreibst kann ich da auch nix machen. Irgendetwas hat dich da mit meinem Ausländerdeutsch beleidigt. Vielleicht war es die Gabel. >_<
    Da mein Profil sowieso inaktiv ist, ist es auch schnuppe. Wollte dich nur in dieser Informationssturmflut informieren. Amsonsten kannste es ja am Superwayne weitergeben. Trotzallem wünsche ich dir viel Glück. Mit deinem Aussehen "sollte" es ja eigentlich nicht so schwierig sein. Obwohl… hat es in deinem Umfeld keine Gleichgesinnte? o_0 Andernfalls wünsche ich dir noch ein schönes Wochenende. ^^

  • SicherheitshalberNocheinmal

    Internetmörder: Das Doppelleben des Christian G.
    http://www.spiegel.de/video/video-46603.html

    Lebenslange Haft für den „Chatroom-Mörder“
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,616602,00.html

    Revision im Internet-Mord verworfen
    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/14952680

    Sehnsuchtsfalle Internet – Mord auf den ersten Klick
    1/3 http://www.youtube.com/watch?v=tIFmn88QAA8
    2/3 http://www.youtube.com/watch?v=XePSU7pVbYM
    3/3 http://www.youtube.com/watch?v=-to_5RWCEek
    (Todesfalle Internet – im Chat mit dem Mörder)

  • AntiFreischaltung111111111

    Internetmörder: Das Doppelleben des Christian G.
    spiegel.de/video/video-46603.html

    Lebenslange Haft für den „Chatroom-Mörder“
    spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,616602,00.html

    Revision im Internet-Mord verworfen
    newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/14952680

    Sehnsuchtsfalle Internet – Mord auf den ersten Klick
    1/3 youtube.com/watch?v=tIFmn88QAA8
    2/3 youtube.com/watch?v=XePSU7pVbYM
    3/3 youtube.com/watch?v=-to_5RWCEek
    (Todesfalle Internet – im Chat mit dem Mörder)

    • TerrorStalker

      Könntest du mir bitte deine komplette Wohnadresse angeben? So könnte ich dich 24 Stunden lang stalken. Das Gleiche mit der Telefonnummer. Wäre doch toll, wenn ich dich 24 Stunden terrorisieren könnte. lol. Dann hätte ich noch gerne deine Email-Adresse, Bankkontonummer, Schuhgrösse, Pullover-Grösse, Hosengrösse, BH-Grösse, Tanga-Grösse, Vaginahügel-Grösse, Gewicht, Körpergrösse, BMI und IP-Adresse. Meine IP hast du ja schon. ^^

      jk ;^P

  • DogmaSocietasAnhang

    Ich bin eine dumme Banane.

  • Tippen

    Bebes Brüste bringen Krieg!
    http://www.southpark.de/alleEpisoden/610/

    Olololol

  • @GrafKarpador: Moin. Betreff Copyright habe ich hier noch einen interessanten Articulus für dich.

    Im Namen des Schöpfers
    Verhindert das Urheberrecht Kreativität und Kultur?
    http://www.arte.tv/de/1587706,CmC=1587404.html

  • PolitikOhneKrieg

    Nur so ein Gedankengut. Ich bin ja nicht so bewandert was du so in deiner Freizeit machst, aber der Beste Weg an neuen Bekanntschaften ist es Freundesfreunde anzuquatschen. Sei du selbst. Sich zu Verstellen bringt da Nichts.
    Jeder sieht es natürlich anders, aber ob das Internet der richtige Weg ist… naja. Da schwirren einige Psychopathen rum, (so wie ich O_0). Aber will dir ja nichts vorschreiben. Nur so ein Gedanke…
    Viel Glück!

    • Weltenspur

      Interessanterweise habe ich gerade im RL im Nachhinein die ärgsten Sachen erlebt und nicht bei Internet-Kontakten. Das ist das Problem mit dem RL: Man kann Menschen tiefgründig schlechter einschätzen, weil der Fokus nicht mehr rein und ausschließlich auf dem Gespräch liegt, sondern auf allgemeinen Dingen. Außerdem kann man sich im RL schwieriger vom Acker machen. Und während man im Netz seinen Gedanken freieren Lauf lässt und sich dadurch bezgl. seiner Persönlichkeit konzentrierter/verstärkt mit eigener Essenz darstellt, erfährt man das im RL erst viel später, da man gerade im RL auf die optische Reaktion des Gegenüber achtet und sich entsprechend anpasst. Diese Vorschau hat man im Internet nicht und spricht sich eher Sachen von der Seele, da man unbeobachtet ist und weniger zu befürchten hat – man sieht schließlich nicht, wann man bei wem durchfällt.
      Und genau dadurch sieht man die Persönlichkeit einer Person oft in ihrer unbeobachteten Version realistischer – sie wird ehrlicher. Gerade weil man von äußerlichen Umständen nicht abgelenkt wird, die dadurch subjektivierte Situationen im Kopf erschaffen.
      Im Sinne von: Ach, die Person hat doch so eine liebe Stimme, die meint solche Sachen bestimmt nicht ernst.
      Oder: Die Person hat durch Falten ein so grimmiges Gesicht, sie redet einen sicher nur weich und meint es ganz anders.
      Auch die Ästhetik oder Nicht-Ästhetik einer Person ändert oft Erwartungshaltungen oder Interessen.
      Außerdem können Gespräche auch einen selbst je nach Tonfall oder Ausdrucksart einschüchtern oder wütend machen, sodass man die wirkliche Message gar nicht mehr mitkriegt.

      Auch ein schönes Beispiel: Todesstrafe. Im RL spricht so was kaum wer an, man wirkt gerne auch sehr lieb, pazifistisch und gerecht. Dann lass mal die Personen unbeobachtet und anonym am PC und wirf das Wort „Pädophilie“ in den Raum. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Urplötzlich siehst du die härtesten Todesstrafenbefürworter unter Menschen, bei denen man es nicht so schnell erwartet hätte.
      Nebenbei: Obwohl ich schwer bezweifle, dass diese Personen real so etwas selbständig umsetzen würden, glaube ich, dass, wenn starke Basisdemokratie herrschen würde, bei der man anonym über Schicksale solcher Personen entscheiden könnte, dass wir dann wohl nach ein bisschen Bild-Gehetze im gefühlten Mittelalter wären.

      Bis ich eine Aussage über eine Person im RL treffe, vergeht sehr viel Zeit. Natürlich können Mimik, Haltung und mehr allerlei über einen erzählen, aber sie können auch bewusst täuschen.
      Das kann man im Internet zwar auch, aber dort muss man nicht mit dem leben, was man serviert bekommt, sondern kann auch selber etwas recherchieren. Fallen dann einem mehrere Versionen von jemandem auf, kann man natürlich auch ein Bild davon erhalten, wieso es gemacht wird oder wieso nicht. Spezielle Eigenheiten und Bedürfnisse eben.
      Zudem: Je tiefer man ins Gespräch geht, desto eher stößt man an Grenzen des täuschenden Schaubildes. Entweder man flieht danach oder es kommt eben raus.
      So tiefes Rantasten ist im RL viel schwerer. Besonders weil die eigene Art Menschen auch verschieden stimmen kann.

      Das Internet bietet oft die Essenz, die ich suche: Das umfangreichere Gespräch.
      Ich wurde tatsächlich per Empfehlung, also durch den von dir erwähnten Freundes-Freunde-Weg, auch fündig.
      Allerdings birgt das Internet so viel mehr Möglichkeiten, allerlei Personen kennenzulernen, dass ich weiterhin auf diese Karte setze. (;

      Zudem: Leute, die sich selbst Psychopathen nennen, sind idR nie welche – manche behaupten es auch oft, um Klischees auf sich zu legen, um die eigene verwirrte Art einzuteilen. Psychopathen haben idR kein Interesse daran, ihr Umfeld zu warnen, sondern spielen ihren „Vorteil“ oft sehr gut aus. Außerdem kommen viele dieser Art gar nicht erst zum Punkt, die eigene Art zu klassifizieren. Deswegen fällt man ja so gut drauf rein.

      Und zu guter Letzt: Was ist wohl wahrscheinlicher: Dass ich hinter einer Disko von einem Fremden gemeuchelt werde oder dass das jemand aus dem Internet macht?
      Das Internet sind die Menschen von dort draußen und nur weil sie pers Internet kommunizieren, sind sie nicht gleich unter denselben unkonkreten Umständen urplötzlich viel gefährlicher. Man sieht sich nicht und meist hat man keine Ahnung, wo die Person wohnt, um sie zu überfallen (während im RL jeder einen verfolgen kann). Denn der große Unterschied ist: Wenn man im Internet keine zu ausführlichen Angaben macht, wird es sehr schwer, eine Person real zu finden. Im RL hingegen kann man endlos schweigen und kann trotzdem sehr viel einfacher und effektiver von jedem verfolgt werden.
      Allerdings ist die Medienlandschaft und die Vorurteilssicht von Personen, für die das Internet noch etwas Geheimnisvolles ist, sensibilisiert. Wenn man einfach so umgebracht wird, hält man das für normal. Wenn man zuvor aber Internetkontakt hatte, ist das Internet schuld.

      • Möchte es ja auch nicht alles abstreiten was du da geschrieben hast und vielleicht bin ich auch ein wenig altmodisch, aber da der mögliche Täter anonymer ist (was nicht bedeutet das er/sie komplett anonym wäre) ist er/sie auch unberechenbarer. Da im Internet vieles vorgespielt bspw extrem viel gelogen wird. Da kann jeder das sein was er/sie im RL nicht sein kann. Und es ist mir auch klar das es nirgendwo ne 100%ige Sicherheit gibt.
        Mit der Mimik ist es auch so ne Sache. Es stimmt im RL kann man sich dadurch täuschen, blöderweise kann es aber im I-Net zu Missverständnissen aufkommen, sowie wirkt das Internet ohne die Mimik aus meiner Sicht auch ein wenig unechter und oberflächlicher. Ausser man benutzt natürlich die Webcam.
        Dass die Polit-PR das Internet immer wieder gerne als Täter hinstellen wollen ist mir schon bekannt.
        24/08/2011 Angstpolitik: Politiker und die Angst vor dem Internet 🙂
        http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/internet/internet953.html

  • WaterGateII

    Sehe die Zitate zum erstenmal und hab da mit einem nicht so den Durchblick.

    „““Wenn du anderen nicht vergeben kannst, hast du dir selbst noch nicht vergeben, was du dir angetan hast. Nimm deine Urteile über dich selbst zurück. Du hast sie in dunklen Zeiten im Zustand der Unbewusstheit gefällt.“““

    Kannst du das bitte auch für Volldeppen übersetzen? Warum jemandem Vergeben, wenn die Schuld nicht dem eigenem Leib zutrifft? Irgendwie bin ich jetzt überfordert… …… zB. wenn jemand dich um des Geldes betrügt, sollte man sich selbst vergeben? Wenn ja; „Wieso?“ Weil man vielleicht naiv war und niemanden vertrauen sollte? …Ich blick da nicht durch. Ich bitte um Aufklärung.
    Die einfachste Antwort wäre natürlich; du spielst gerne Rätsel. Aber ich hab das Gefühl es hat nichts mit Rätsel zu tun.

  • schmollendBöse

    (…)Außerdem sehe ich kein “Böse”.

    Dunkle und böse Kräfte sind wie das trotzig-schmollende Kind am Spielplatz, das sich danach sehnt, von den anderen Kindern eingeladen zu werden zum Mitspielen.

  • Gusti Mohn
  • Musik ist Therapy

    Hallo. Warum produzierst du für die YouTube-Community keine Videos mehr?
    https://www.youtube.com/user/weltenspur
    https://www.youtube.com/user/romanasy

  • WTFffff

    Es fehlt eine Erläuterung zum Thema: Narzissmus.
    Keine Ursache.

  • Santooooooolololol

    *am-kopf-kratz* ???

    Fakes bei der Partnersuche: Das Geschäft mit der Liebe
    http://www.spiegel.de/video/betrug-beim-internet-dating-video-1310139.html

  • Peniskopf

    hallo, ich dich gesehe du hübsche frau.
    du rufe mich an unter diese link:
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/egoistische-zweisamkeit-ersatzreligion-liebe-13152087.html?printPagedArticle=true
    liebe grüsse!