Tag der deutschen Einheit

Irgendwelche Anmerkungen? Na ja, nur das Alte, was bis heute noch dicke Auswirkungen hat:

Die Einheit kam viel zu schnell. Es wurde kein fester Wechselkurs angepeilt, es bestand keine Währungsstabilität der Ost-Mark in Bezug auf Wechselkurse und es gab massenhaft außenwirtschaftliche Anpassungsprobleme – woraufhin der Osten mit der Produktivität des Westens kaum mitkam und die Löhne entsprechend auseinander drifteten – bis heute! 21 Jahre nach der Wende. Und genau das bescherte uns unnötige jahrzehntelange Zahlungen und trotzdem sind bis heute die Unterschiede noch sehr stark einsehbar. Man hätte sich vorher mehr auf Stabilität und ökonomische Fähigkeit, eine Einheit zu bilden, fokussieren sollen (damit die Lebensbedingungen und Wohlstand flächendeckend entstehen) und nicht komplett überstürzend einen solch großen Wechsel aus Populismus für Wählerstimmen einführen sollen.

Wer will, kann zum Thema Einheit auch gerne etwas anmerken.

  • Waschmaschine

    Es gibt bei solch monumentalen Ereignissen auch andere als ökonomische Gesichtspunkte. Freude und Hoffnung sind so Faktoren die zu Überstürzung führen können – ich würde die nicht aus ökonomischen Gründen aufgeben wollen.

    • Weltenspur

      @Waschmaschine
      Wohl wahr, aber ich denke, man hätte ein Weilchen zur Vorbereitung auf die Einheit noch rausgekriegt (was viele Effekte hätte bringen können). Vorfreude ist zudem auch was Tolles. Vor allem auch die Aussicht, dass man bald wieder zusammen sein darf.